Regenshooting 3.0

Wie jetzt 3.0? Ja, tatsächlich ist das schon die dritte Runde, die wir im Regen drehen. Und was soll ich sagen? Es war wider ein Riesenspaß. Die Leute waren total gut drauf, das Wetter hat diesmal besser als beim zweiten Termin gepasst und die Fotos sind nochmal interessanter geworden. Mittlerweile weiß man ja, worauf man achten muss, damit die gewünschten Effekte erzielt werden. Kurz vorher habe ich mir noch eine neue Linse gegönnt, die bei dem Shooting die Feuertaufe mit Bravur bestanden hat.

Als neue Idee, kamen jetzt noch neben den Sportfotos, Bilder im Stile von Flashdance und Horror hinzu. Es gab daraufhin gleich auch Anmeldungen, die gar kein Sportfoto haben wollten, sondern nur in Richtung Flashdance gehen wollten.

Bei der Entwicklung bin ich dann auch auf den Geschmack gekommen, die Fotos doch mal farbig zu machen. Mit entsprechenden Filtern kann man auch da tolle Wirkungen erreichen. Aber schaut einfach selber

Richtig cool wurde es, als das Kettenhemd zum Einsatz kam. Mein Ziel war ein Bild des Rippers aus „The Last Action Hero“ nachzubilden. Das ist ein sehr netter Kollege von Arnold Schwarzenegger, der als Supercop den Ripper mal dingfest gemacht hat. Im Film trägt er einen Friesennerz, ein Kettenhemd und ein Axt. Der Friesennerz kam aus der kommerziellen „Bucht“, das kettenhemd war eine freundliche Leihgabe und die Axt stammt von der Feuerwehr. Gepaart mit ein wenig schauspielerischem Talent entstehen dann so richtig coole Fotos.

Mutti, lass uns über das Taschengeld reden!! Der keine Hobbit