Die Frau mit den zwei Seiten

Musik verbindet! Über die Kapellen lernt man schon viele Leute kennen. Eine davon ist Lisa. In den Pausen bei den Auftritten und während der Proben kommt man ins Gespräch. Da Lisa Tuba spielt, ist das ja schon mal ein super Grund ist ins Ratschen zu kommen. Dabei stellte sich heraus, dass sie im zivilen Leben eine gelernte Schreinerin ist und jetzt noch Holztechnik studiert. Also kam mir die Idee, eben diese zwei Seiten des Handwerks und der Musik zu zeigen. Gestartet sind wir in der Werkstatt, wo wir so jede Maschine, die sich dort befindet, ausprobiert haben. Da wurde gefräst, gehobelt, geschliffen oder gebohrt. In meiner üblichen Neugier habe ich, während sie die Werkstücke bearbeitete, auch wieder viel gelernt. Es ist immer interessant, wie Maschinen funktionieren und was sie so machen.

Auf der anderen Seite ist dann da eben noch die Musik. Eigentlich spielt sie Klarinette – gut, die ist ja aus Holz – aber irgendwann hat sie dann auch noch Tuba gelernt, was natürlich ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war ;-). Einmal schnell umziehen, die Haare richten, die Tuba schnappen und dann ging es raus auf die Straße. In der Nähe ist eine alte Villa, die sehr schöne Holztüren hat. Gerade in dieser Kombination fand ich den Vintage-Look der Bilder einfach passend.